CTG Care Analyse
Was leistet die CTG Care Analyse??
Die CTG Care Analyse untersucht die Parameter der fetalen Herzfrequenz anhand von Kriterien, die eine normale Aufzeichnung kennzeichnen. Abweichungen werden kenntlich gemacht. Die Analyse passt den (bisher) gesammelten Daten über die fetale Herzfrequenz eine Grundlinie an und misst von dort aus Akzelerationen und Dezelerationen. Es erfolgt eine Berechnung der Kurzzeit-Variation (STV) und die Suche nach Episoden hoher bzw. geringer Variation. Die integrierte Analyse vergleicht die errechneten Resultate mit den Normalitätskriterien.
Erscheint die Aufzeichnung normal, erscheint die Meldung "KRITERIEN ERFÜLLT", andernfalls gibt das System die Meldung "KRITERIEN NICHT ERFÜLLT" aus.
Die erste Analyse erfolgt nach 10 Minuten, alle nachfolgenden im Abstand von 2 Minuten, über die gesamte Aufzeichnungslänge hinweg. Sobald die Kriterien als erfüllt gemeldet werden, können Sie die Analyse stoppen.
Hinweis: Vor der 26ten SSW und nach der 42ten SSW erfolgen die Berechnungen so, als läge die 26te bzw. 42te Schwangerschaftswoche vor.
Die Analyse basiert auf über 48.000 CTG-Aufzeichnungen, die mit dem Ausgang der Schwangerschaft abgeglichen wurden.
Die Datenbasis wurde von den Professoren G.S. Dawes und Professor C.W.G. Redman vom Nuffield Department of Obstetrics and Gynaecology, The John Radcliffe Hospital, Oxford, England, geschaffen.

Die Vorzüge der CTG Care Analyse? 
  • Die CTG Care Analyse beinhaltet Kriterien für eine Normalaufzeichnung. Sie verkürzen die erforderliche Überwachungszeit auf ein Minimum. Der Benutzer erfährt, wann er die Aufzeichnung sicher stoppen kann, weil eine Kontrollkurve analysiert worden ist.
    (Die erste Analyse erfolgt nach 10 Minuten, alle nachfolgenden im Abstand von 2 Minuten über die gesamte Aufzeichnungslänge hinweg. Sobald die Kriterien als erfüllt gemeldet werden, können Sie die Analyse stoppen.) 
  • Die CTG Care Analyse liefert eine objektive, quantitative und konsistente Einschätzung des fetalen Befindens. Sie kann als Ergänzung der visuellen Einschätzung des CTGs durch die Hebamme oder den Arzt dienen.
  • Die CTG Care Analyse passt sich dem Gestationsalter des Fetus an. 
  • Die CTG Care Analyse bietet erstmals eine strenge Definition einer reaktiven Kurve, die unabhängig von der Präsenz von Akzelerationen ist.
  • Die CTG Care Analyse bietet eine neuartige Messung der FHR-Variabilität. Sie wird Kurzzeitvariation (STV – Short-Term Variation) genannt und kann durch alleinige visuelle Begutachtung der Kurve nicht bestimmt werden. Anormal langsame STV korreliert stark mit der Entwicklung stoffwechselbedingter Azidose und intrauterinem Tod. 
  • Die CTG Care Analyse verbessert die Qualität von FHR-Aufzeichnungen, denn das System quantifiziert Signalverlust und benachrichtigt bei Bedarf den Benutzer.
  • Die CTG Care Analyse erstellt einen Analysebericht zum aufgezeichneten CTG. 
  • Die CTG Care Analyse wurde auf Grundlage eines Datenbestandes von mehr als 48.000 Antepartum-CTGs entwickelt.

Wichtig: Die CTG Care Analyse beschreibt fetale Herzfrequenz, Wehen und fetale Bewegungen. Die Interpretation und Diagnose der CTG-Aufzeichnung liegt weiterhin in der Verantwortung hinreichend qualifizierten medizinischen Fachpersonals.
WARNUNG: Während der Wehen ist die Analyse ungültig.